Canyonlands National Park - Moab, Utah


In Utah’s Osten, westlich des Städtchens Moab, im Grand County gelegen, befindet sich der 1964 gegründete und vom National Park Service (NPS) verwaltete Canyonlands National Park. Das ca. 848 km2 große Areal, ein geologischer Schauplatz aus 300 Millionen Jahren Erdgeschichte, besteht aus drei eigenständige Sektionen, die nicht durch Straßen miteinander verbunden sind. Neben seiner geologischen Besonderheit ist der Canyonlands National Park auch ein Freilichtmuseum amerikanischer Prähistorie. Zahlreiche gut erhaltene Dwellings (Behausungen), Graneries (Speicher), als auch Petroglyphs (Felsritzungen) Pictographs (Felszeichnungen) und Artefakte zeugen vom Werdegang der Fremont People, und Anazasi. Aber auch die ersten Siedler der Neuen Welt, haben ihre Spuren hinterlassen.

Island in the Sky

Die Aussichtsplattform. Eine weite Hochebene im Norden des National Parkes, wird eingerahmt durch die Schluchten des Green Rivers im Westen, des Colorado Rivers im Osten und dem Zusammenfluß beider Flüsse im Süden. Spektakuläre Aussichtspunkte gewähren Einblicke auf die ca. 300 m tiefer liegende Ebene des White Rim und in die tiefen Canyons. Wanderungen wie zum Beispiel zum Mesa Arch, Upheaval Dom, Atztec Butte oder zur False Kiva; als auch das Fahren entlang des White Rim erwarten seine Besucher. Zum Entspannen und Verweilen laden die Picknick Areas und der kleine Willow Flat Campground ein.

The Needles

In der zweitgrößten und wesentlich tiefer gelegenen südoestlichen Sektion des National Parkes, befinden sich die variantenreichsten Gesteinsformationen, wie die durch Erosion entstandenen parallel verlaufenden Risse (Cracks), frei stehende Felssäulen (Spires) und die rot-orange weiß gestreiften Needles selbst. Vielfältige Trails führen, teils durch Canyons, zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten, wie dem Chessler Park und Joint Trail, dem prähistorischen Panel am Peek-A-Boo, zu Druid Arch und am Salt Creek zu Angel Arch. Aufgrund seiner Weite bieten sich The Needles für Ausflüge ins Backcountry (Hinterland) an. Ein Paradies für Backpacker, die Entspannung, inmitten der Natur, auf den einzelnen Campsites oder dem schönen Squaw Flat Campground finden können.

The Maze

Im Westen gelegen, ist die kleinste, abgelegenste und am schwersten zugängigste Sektion des National Parks. Markanteste Sehenswürdigkeiten in dieser nahezu unberührten Natur sind das Canyonlabyrinth (Irrgarten), The Land of Standing Rocks, Ernie’s Country, The Dollhouse und The Fins.
Canyonlands National Park ist das ganze Jahr, 24 Stunden am Tag geöffnet. Jede einzelne Sektion betreibt ihr eigenes Visitor Center.

 

Map - Canyonlands National Park

Map ++ Canyonlands National Park

Back To Hidden Valley

To Island in the Sky

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216