WANDERUNG Cottonwood Teepees-Red Grotto - Coyote buttes south
VIA House rock valley Road In der Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness

Intro:

Nach unserer ersten Wanderung Lone Tree – Cottonwood Teepees in den Coyote Buttes South, beschlossen wir dieses phantastische Areal nochmals und ohne Zeitdruck zu besuchen. Der Zugang zu den Cottonwood Teepees erfolgt über unbefestigte Dirt Roads, bzw. Trails, auf sandigem, teils felsigem Untergrund und einigen Tiefsandpassagen (Sand Pits). Auf Grund dessen mieteten wir uns in Page, AZ einen 4WD, bei Rick Sparks von Canyon Country Adventures.
Tip: Das eigene Fahrzeug kann während der Mietdauer problemlos und offiziell auf dem Parkplatz des Walmarts in Page abgestellt werden. (Stand 2009)
Das Gebiet der Cottonwood Teepees ist ein weiteres Highlight auf dem Paria Plateau. Hier hat Baumeister Mutter Natur ganze Arbeit geleistet. Diese einzigartige, über 200 Millionen Jahre alte und spektakuläre Formation besticht durch ihre verdrehten Sandsteinformen, mit fantasievollen und individuellen Namensgebungen, in Bögen, Wellen und Höhlen, als auch durch die äußerst fragilen, zerbrechlichen Strukturen (Fins) in den verschiedensten Farbtönen. Die große Bandbreite der Farbpalette reicht von Rot, Gelb, Orange bis Rosa und Purpurrot.
Für das Wandern in diesem faszinierenden Gebiet ist ein gültiger Permit (Erlaubnisschein, Erlaubnis) erforderlich, welcher online beim Bureau of Land Management - Arizona oder vor Ort, in Kanab, nach erfolgreicher Verlosung, erworben werden kann.

Lage:

Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness, Coyote Buttes South, House Rock Valley Road, Kanab, UT.
Anfahrt:
Von Norden: US 89 (Kanab, UT - Page, AZ) bei GPS: 12S 0413298.3 4109154.0 der House Rock Valley Road (HRVR - BLM-Road 700) ca. 20 mls nach Süden folgen.
- Bei GPS: 12S 0405310 4079860 links auf die BLM-Road 1017 (SSW), die durch das Corral Valley führt, abbiegen und der Road ca. 3,1 mls folgen.
- Bei GPS: 12S 0409950 4079530 auf die BLM 1066 in nördliche Richtung wechseln und der sandigen Road ca. 3,4 mls folgen.
- Bei GPS: 12S 0412359 4083500 ist das Gate Nr. 1 am Red Pocket Corral erreicht und der sandigen Road ca. 2 mls zu folgen.
- Bei GPS: 12S 0413885.0 4086073.0 ist die Junction (JCT) zu den Coyote Buttes South (CBS), links vom Landing Strip, erreicht – hier nicht nach links abbiegen, sondern den Straßenverlauf ca. 0,45 mls folgen.
- Bei GPS: 12S 0414191 4086706 ist die JCT Sand Hill Ranch erreicht. Richtungswechsel nach Nordwesten. Von diesem Punkt gelangt man zur Windmühle der Ranch und zu den CBS, rechts vom ehemaligen Landing Strip. Der sandigen Road ca. 0,2 mls weiter folgen.
- Bei GPS: 12S 0414088 4086900 ist die Windmühle der Sand Hill Ranch erreicht. Der sandigen Road ca. 2,7 mls weiter in Richtung Nordnordwest folgen. Ein Gate zur Coyote Buttes Special Management Area gilt es zu passieren.
- Bei GPS: 12S 0412988.2 4090720.7 und ca. 9,1 mls von White Pocket, ist der Parkplatz, unweit der ‘Queen’ erreicht.

Von White Pocket: Vom White Pocket Trailhead GPS: 12S 0420498 4090002, bzw. Parkplatz dem sandigen Trail ca. 1,5 mls nach Südwesten folgen.
- Bei GPS: 12S 0419760 4088106  ist die JCT 4WD Trail zur HRVR, nach Süden, erreicht. Dem teils sehr tiefsandigen Trail bergauf weitere 0,4 mls folgen.
- Bei GPS: 12S 0418940 4088089 ist der Punkt erreicht, an dem die meisten SUVs mit Straßenbereifung parken können. Dem sandigen Trail ist ca. 1,0 mls nach Westen, parallel zu einem Weidezaun, zu folgen.
- Bei GPS: 12S 0417550 4088048 ist Gate Nr. 2 erreicht. Dem sandigen Trail ist ca. 1,3 mls parallel zu einem Weidezaun folgen.
- Bei GPS: 12S 0415958 4088768 erfolgt ein Richtungswechsel nach Südsüdwesten, die BLM 1066 beginnt hier. Dem sandigen Trail weitere ca. 1,85 mls folgen.
- Bei GPS: 12S 0414191 4086706 ist die JCT Sand Hill Ranch erreicht. Richtungswechsel nach Nordwesten. Von diesem Punkt gelangt man zur ehemaligen Windmühle der alten Ranch und zu den CBS, rechts vom ehemaligen Landing Strip. Der sandigen Road ca. 0,2 mls weiter folgen.
- Bei GPS: 12S 0414088 4086900 ist die Windmühle der Sand Hill Ranch erreicht. Der sandigen Road ca. 2,7 mls weiter in Richtung Nordnordwest folgen. Ein Gate zur Coyote Buttes Special Management Area gilt es zu passieren.
- Bei GPS: 12S 0412988.2 4090720.7 und ca. 9,1 mls von White Pocket, ist der Parkplatz, unweit der ‘Queen’ erreicht.
Von Süden: US 89A (Page, AZ - Jacob Lake, UT) bei GPS: 12S 0406663 4065393 der House Rock Valley Road (HRVR - BLM Road 700) ca. 9,3 mls nach Norden folgen. Bei GPS: 12S 0405310 4079860 rechts auf die BLM-Road 1017 (SSW) abbiegen. Diese Route ist bei schlechtem Wetter bzw. Straßenbedingungen der Nordpassage zu bevorzugen.
Die aktuellen Straßen- und Wetterbedingungen können im BLM-Office in St. George, BLM-Visitor Center in Kanab, oder in der Paria Contact Station erfragt werden.
Die Öffnungszeiten und Adressen der einzelnen Visitor Center finden sie auf der Seite Visitor Center in Southern Utah.

Karten:

House Rock Spring, One Toe Ridge und Poverty Flat

Equipment:

DeLorme PN-20, Digitalkompass

GPS:

Koordinaten in Universal Transverse Mercator (UTM)
Datum in North American Datum 1927 (NAD27)

Trailhead:

Am Parkplatz nähe Chess Queen.

Besonderheiten:

Legende Besonderheiten_4WD Legende Besonderheiten_routefinding_offtrailhiking Legende Besonderheiten_other

Datum der Wanderung:

06 / 2009

Wetter:

Heiß, sonnig und windig.

Campen:

Keine offiziellen Campgrounds. Das Campen im BLM-Land, außerhalb der Permit-Areas ist gestattet.
Campsites finden sie entlang der BLM-Road 1082, Sand Hill Ranch zum Cottonwood Cove TH. Nächster offizieller Campground ist der Stateline CG, ohne Services.

Permits / Fees:

5 USD, p. P. / Keine. (Stand 2009)

 

Beschreibung:

Nach einem wunderschönen Sonnenaufgang im Gebiet der White Pocket, fuhren wir vom dortigen Trailhead, mit dem Cherokee, in Richtung Westen – zur Sandhill Ranch. Der steile, tiefsandige Anstieg, die erste Hürde auf dieser Strecke – siehe Wanderung White Pocket, stellte kein wirkliches Problem dar und wurde schnell überwunden. Damit entfiel, zu unserer Erleichterung, ein morgendliches Freischaufeln.
Bei GPS: 12S 0417698 4088083 war Heikes Einsatz gefordert,

Gate 2 Gate 2 ist wieder zu öffnen und zu schließen.

Nach ca. 1,3 mls erreichten wir die Junction (JCT) zur BLM-Road 1066, GPS: 12S 0415958 4088768. Die nächsten 1,85 mls fuhren wir in Richtung Südwesten zur JCT Sandhill Ranch (Poverty Flat Ranch), GPS: 12S 0414191 4086706, die alte Windmühle dient der Orientierung. Wenig später haben wir

Sand Hill Ranch die Überreste der Ranch erreicht,

die ihre besten Tage schon lange hinter sich hat. Nach einem kurzen Stopp fahren wir weiter nach Nordnordwest, einen sandigen und holprigen Trail, parallel zum ehemaligen Landing Strip bis zu

Gate Coyote Buttes Special Management Area einem Gate, welches wieder zu öffnen und zu schließen ist.

Wir befinden uns jetzt in der Coyote Buttes Special Management Area. Zu unserem Parkplatz, in der Nähe der ‘Queen’, GPS: 12S 0412988.2 4090720.7 gelangten wir nach ca. 1,5 h Fahrtzeit.

Parking Near Chess Queen Unter Wacholderbäumen, die etwas Schatten spenden,

stellen wir bei herrlichstem Sonnenschein unser Fahrzeug ab. Der letzte Abschnitt vor dem Parkplatz, GPS: 12S 0412776.0 4090160.8, ist sehr abschüssig, tiefsandig und mit Vorsicht zu genießen.
Querfeldein wandern wir ca. 0,6 mls über prairieartiges Gelände und Sanddünen zu den Coyote Buttes South in Richtung Westen. Auch hier sind wieder, wie bei unserer Wanderung in den Edmaiers Secrets,

To The Cottonwood Teepees viele blühende Pflanzen zu sehen, die mit ihren weißen, gelben,

blauen und violetten Blütenfarben markante Farbtupfer in die Landschaft setzen. Noch ein kleiner Aufstieg und wir haben die Ostseite der Teepees mit ihren schönen, farbigen Layern erreicht.
Im Schatten der Buttes genehmigen wir uns eine Rast, denn wir haben ja bis zum nächsten Tag Zeit, um uns hier auszutoben. Es ist herrlich. Blauer Himmel und Sonnenschein – was will man mehr! Wir wandern weiter in Richtung Nordnordost und stolpern fast förmlich über den kleinen

Half'n Half Half ‘n’ Half. Kein Wunder, daß wir den kleinen Knubbel

im letzten Jahr nicht fanden – siehe Wanderung Cottonwood Teepees, bewegten wir uns damals viel zu weit westlich von ihm. Auch außerirdischer Besuch gesellte sich zu uns

Lord Helmchen @ Cottonwood Teepees – Spaceball-Commander‚ Lord Helmchen …

Über farbenfrohen Slickrock wandern wir weiter zu einer

Smiling Butte Buttegruppe, GPS: 12S 0412091 4091091,

unweit vom ‘Seahorse’, die durch ihre vielfältige Form- und Farbgebung brilliert. Weiter geht´s. Bei GPS: 12S 0412134 4091159 haben wir den Aussichtspunkt zu

Flintstone's Telephone ‘Flintstones Telephone’ und den North-South Teepees erreicht.

Hier eine Aufnahme von der Westseite.
Wir steigen über eine Sanddüne zum ‚Red Grotto‘-Gebiet ab. Das Wetter ändert sich. Der Himmel färbt sich grau in grau. Zu allem Überfluß werden wir noch von einzelnen dicken Regentropfen bombardiert – nach prima. In der Hoffnung auf besseres Wetter umrunden wir das Gebiet von ‘Red Grotto’ von Westen nach Norden und statten der, hinter einer Sanddüne versteckt liegenden Grotto einen wiederholten Besuch ab.
‚Red Grotto‘ selbst, GPS: 12S 0411848 4091210, ist im Vergleich zu den Cottonwood Teepees nichts Spektakuläres, doch beherbergt sie

Red Grotto Layer schöne Sandsteinmaserungen, die von Wind und Sand

freigestrahlt wurden. Die Farbpalette variiert in Rot-, Gelb- und Brauntönen.
Wir wandern weiter zur Ost- und später zur Südseite des Gebietes, zurück in Richtung Teepees. Der Himmel klart wieder auf. Wir orientieren uns am ‘Seahorse’ und

Way Up To The Seahorse steigen zu diesem verschnörkelten Gebilde hinauf.

Der Weird Rock, auch

Weird Rock Control Tower genannt, strahlt in der Sonne.

Doch so richtige Freude will nicht aufkommen. Wir hatten wieder ´mal die Rechnung ohne meinen Lieblingsfreund ‘Kamerad Wind’ gemacht, der kostenfreie Gesichtspeelings verteilte.
Das Thermometer zeigt 55° C in der Sonne – uns reicht es. Wir wandern zurück zum Parkplatz und beschließen zum Sonnenuntergang hierher zurück zukehren. Am Parkplatz angekommen, wandern wir weiter nach Osten und statten der

Quess Queen ‘Chess Queen’ und deren Umgebung einen Besuch ab.

Zurück am Parkplatz, wollen wir im Schatten der Wacholderbäume relaxen. Doch daran ist nicht im Entferntesten zu denken. Der böige Wind will sich partout nicht legen. Da wir ja schon einmal in dem faszinierenden Gebiet der Cottonwood Teepees waren – siehe Wanderung Lone Tree – Cottonwood Teepees, beschließen wir schweren Herzens, nach Page, via US 89A und den Cliff Dwellers,

Wayback To City Of Page zurückzufahren.

Einen Trost haben wir ja noch mit den bevorstehenden Wanderungen in den Buckskin Gulch und ein letztes Mal zur The Wave.

Fazit:
Eine vielseitige, abwechslungsreiche Tageswanderung in reizvoller Landschaft abseits der Touristenpfade. Highlights: skurrile Sandsteinformen und -Farben - absolut empfehlenswert.

Tip: Wer seine Wanderung im Süden der Cottonwood Teepees, GPS: 12S 0412175 4090003, bei einer farbenfrohen Butte- und Brainrock-Gruppe beginnt und sich nach Nordnordosten ‘vorarbeitet’, der stolpert fast über die Fantasiegebilde wie ‘Dromedar’, ‘Hydra’, die beiden ‘Half´n-Halfs’ und unzählige, einzigartige photogene Objekte.

Topo-Map Wanderung Cottonwood Teepees - Red Grotto

Topo-Map ++ Cottonwood Teepees - Red Grotto

Round Trip.
Wegstrecke mit Fahrzeug von Page via US 89 - Coyote Buttes South: ca. 70 mls
Wegstrecke mit Fahrzeug von White Pocket - Coyote Buttes South: ca. 9 mls
Wegstrecke mit Fahrzeug Coyote Buttes South - via US 89A nach Page: ca. 86 mls

Wegstrecke insgesamt: ca. 4,5 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 6,5 h
 

Back To Paw Hole

To White Pocket

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216