Wanderung Edmaiers Secrets zum Wire Pass Overlook via House Rock Valley Road
in der Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness

Intro:

Nach dem wir mehrere Jahre in Folge Gast in der wunderschönen Paria Canyon - Vermilion Cliffs Wilderness waren, galt es nun langsam Abschied zu nehmen. So begaben wir uns auf unsere vorerst letzte Wanderung in der westlichen West Clark Bench zu Edmaiers Secrets und dem Wire Pass Overlook.
Für diese Wanderung ist kein Permit, a` la Wave, erforderlich. Day use Permits für den Paria Canyon sind an jedem Trailhead, in Form von Umschlägen (self-serve envelopes), erhältlich. Nur wer eine mehrtägige Wanderung in der Buckskin Gulch vorhat, muß sich ein, bis auf 20 Personen limitiertes, Overnight-Permit in der Paria Contact Station oder in den BLM-Offices besorgen.

Lage:

Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness, House Rock Valley Road, Kanab, UT.
Anfahrt:
Von Norden: US 89 (Kanab, UT - Page, AZ) bei GPS: 12S 0413298.3 4109154.0 der House Rock Valley Road (BLM Rd 700) ca. 4 mls nach Süden folgen. Der Parkplatz befindet sich auf der linken Seite.
Von Süden: US 89A (Jacob Lake, UT – Page, AZ) bei GPS: 12S 0406663 4065393 der House Rock Valley Road (BLM Rd 700) ca. 25 mls nach Norden folgen. Der Parkplatz befindet sich auf der rechten Seite. Diese Route ist bei schlechtem Wetter bzw. Straßenbedingungen der Nordpassage zu bevorzugen.
Die Öffnungszeiten und Adressen der einzelnen Visitor Center finden sie auf der Seite Visitor Center in Southern Utah.

Karte:

West Clark Bench

Equipment:

Delorme PN-20, Digitalkompass

GPS:

Koordinaten in Universal Transverse Mercator (UTM)
Datum in North American Datum 1927 (NAD27)

Trailhead:

Buckskin Gulch Trailhead.

Besonderheiten:

Legende Besonderheiten_routefinding_offtrailhiking Legende Besonderheiten_scrambling_climbing_rope

Datum der Wanderung:

06 / 2009

Wetter:

Heiß, sonnig und windig.

Campen:

Am Buckskin Gulch Trailhead. Kein offizieller Campground. Campen ist aber möglich, Vault Toilette vorhanden - KEIN Wasser! Die einzigste urbane Wasserstelle im Umkreis, befindet sich auf dem Gelände der Paria Contact Station und darf während deren Öffnungszeiten benutzt werden. Dieses Gebiet eignet sich hervorragend als ‘Starter’, wenn weitere Wanderungen in den Coyote Buttes geplant sind, oder als Alternative falls man kein Permit für die Wave ergattert hat.

Permits / Fees:

Ja, 6 USD p. P., zu zahlen am Trailhead Register. (Stand 2009) / Keine.

 

Beschreibung:

Vom Buckskin Trailhead folgen wir dem Verlauf der Buckskin Gulch via ‘The Gap’ ca. 1,9 mls nach Süden. Die Wüste steht noch in  voller Blüte, recht ungewöhnlich für den Monat Juni.
Bei GPS: 12S 0411390 4100468 verlassen wir die Gulch, die vom Buckskin Trailhead bis zur Confluence mit dem Wire Pass auch Kitchen Corral Wash genannt wird, nach Osten zu einem einmündenden Wash mit tiefem Sandbett. Den weiteren Verlauf des Washes folgen wir bis zu einem Dryfall und steigen dort in Richtung Süden auf. Nach ca. 0,2 mls sind wir an der Höhenlinie (HL) 4820 angelangt und wandern, die nächsten 500 ft über Slickrock, aufwärts nach Osten zur HL 4960. In der Umgebung von

Layers and Buttes mehrfarbigen Sandstein - Layern und Buttes,

genehmigen wir uns, in der angenehmen Morgensonne, eine Rast. 15 min später brechen wir nach Süden auf und erreichen nach ca. 760 ft ein Gebiet mit wunderschönen Lace Rocks, filigranen Fins und

Crowned Butte einem gekrönten Butte - einzigartig.
Es erfolgt ein Richtungswechsel nach Südost. Die nächsten 2040 ft wandern wir weiter steil, über Slickrock und sandige Passagen, zur Rim der westlichen West Clark Bench nach oben. Mit einer herrlichen Aussicht werden wir für die Strapazen belohnt. Unter Umgehung einer an der Rim stehenden, zerklüfteten Butte - Gruppe wandern wir die nächsten 2780 ft nach Südwest - unserem späteren Abstiegspunkt. Die Landschaft ist geprägt von sandigem Boden mit Wüstenvegetation im Osten und gelbfarbigen, variantenreichen Sandstein im Westen. Nach weiteren 1230 ft befinden wir auf der Höhe des alten Jeep Trail, der zur BLM Road 750 führt. Wir wandern jetzt weiter nach Süden, Ziel ist eine

Four Buttes and Ribbons aus 4 Buttes bestehende Gruppe.

Von hier aus geht´s wir über die bekannten ‘Sandstein-Raupen’ ca. 1240 ft nach Südsüdwest. Die Aussicht von dieser Position ist überwältigend. Im Nordnordosten sind

View To Castle Rock at Cottonwood Canyon Road Castle Rock, Yellow Rock und die Cockscomb der ‘CCR’
(Cottonwood Canyon Road) zu sehen. Im Nordnordwesten Mollies Nipple, GPS: 12S 0411762 4097993.  Aufgrund der vorangegangenen Regenfälle sind einige Potholes, auch ephemeral (flüchtig, nur für kurze Zeit bestehend) Potholes genannt, die hier auf dem kleinen Plateau reichlich vorhanden sind, noch gut mit Wasser gefüllt. In ihnen pulsiert das Leben. Unzählige Shrimps,

Kind Of Shrinps der verschiedensten Arten, tummeln sich zu Hauf.
Nach dem ausgiebigen Betrachten dieses Schauspieles wandern wir weiter nach Südwesten und haben nach wenigen Minuten unser Ziel, den Wire Pass Overlook erreicht, GPS: 12S 0411502 4097857. Wir befinden uns ca. 481 ft über dem in der Wanderung Buckskin Overlook beschriebenen Aussichtspunkt. Von diesem kleinen Plateau genießen wir bei einer Rast die einmalige Aussicht auf die

Confluence Wire Pass and Buckskin Gulch Confluence Wire Pass - Buckskin Gulch und dessen Trailhead,

Coyote Buttes South und Coyote Buttes North als auch die North- und South Teepees - einfach herrlich.

Coyote Buttes North and South

5 Stunden sind seit unserem Start am frühen Morgen vergangen. Wir beschließen uns auf den Rückweg zu begeben, da am morgigen Tag unsere vorerst letzte Tageswanderung in die Coyote Buttes North - zur ‘Wave’ stattfinden soll. Über hellen weis-, rötlich- und gelbschimmernden Slickrock wandern wir in Richtung Nordnordost zu einem

Ephermeral Pool at West Clark Bench großen Pothole,
in dem es nur so von ca. 3 cm bis 5 cm großen und kaulquappenartigen Tieren wimmelt, GPS: 12S 0411637.4 4098322.3. Der ist von sattem Grün umrahmt. Ein Indiz, daß Wasser hier wohl länger vorhanden ist, als in den flachen Potholes, bzw. Pools. Ein paar von der Sonne

Bones'n Fun ausgebleichte Tierknochen laden zum Blödeln ein.

Wir wandern westwärts, auf terassenartigem Gebiet abwärts zur Rim der West Clark Bench, um uns einen Abstieg zu suchen. Leider vergebens hier geht es nirgends nach unten. Ergo wieder bergauf und parallel zum Hintour - Trail bis zu GPS: 12S 0411936 4099071. Wir sind an einem Sandhang angelangt. Bequem wandern wir bergab, mal über  weichen Sand, mal über Slickrock in Richtung Nordnordwest, später nach Norden. Ziel sind die

Edmaiers Secrets - The Ribbons

Ribbons der Edmaiers Secrets. Unterwegs begegnen wir den verschiedensten Sandsteinformationen, so auch zu ‘Rosenblüten’ erodiertem Gestein. An den Ribbons angekommen, betrachten wir ein letztes Mal diese einzigartige Struktur und wandern via Dryfall in die Buckskin Gulch und zum Trailhead zurück.

Fazit:
Eine vielseitige, einmalige Tageswanderung in reizvoller Landschaft mit spektakulären Aussichtspunkten und Einblicken in das Habitat der Lebewesen in den Potholes –  sehr empfehlenswert.

Topo-Map Wanderung Edmaiers Secrets - Wire Pass Overlook

Topo-Map ++ Wanderung Edmaiers Secrets - Wire Pass Overlook

Round Trip.
Wegstrecke insgesamt: ca. 9 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 7,5 h

Tip:
Wer sich die erweiterten Wanderungen in den Edmaiers Secrets ersparen möchte und gut mit seinem 4WD unterwegs ist, kann die BLM Road 750 bis zu Dry Lake Flat fahren und den Edmaiers Overlook betrachten und / oder fährt die BLM Road 750 weiter bis zu GPS: 12S 0415003.0 4101643.1, folgt dem alten Jeep Trail ca. 3 mls nach Südwesten und wandert ca. 1 Meile bis zum Wire Pass Overlook.
 

Back To Edmaiers Secrets Overlook

To Wirepass

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216