Wanderung the rimrocks via US 89, Kanab, UT
im Grand Staircase-Escalante National Monument - South (GSENM)


Intro:

Michael R. Kelsey unterteilte vortrefflich das Gebiet der Rimrocks in 4 Valleys. Das bekannteste Valley ist Valley 4 mit den Toadstool Hoodoos. Aber auch das Valley 1 bietet einiges. Die Wanderungen in das jeweilige Gebiet bieten sich als Kurzwanderungen, z. B. nach Verlosung der Permits in der Paria Contact Station an. Oder lassen sich nach belieben auch als Tageswanderungen kombinieren. Für diese Wanderungen ist kein Permit erforderlich.

Lage:

Grand Staircase-Escalante National Monument - South (GSENM), US 89, Kanab, UT.

Anfahrt:
Valley 1:
Von Westen: US 89 (Kanab, UT – Page, AZ) bei GPS: 12S 0420142 4106979, gegenüber der Paria Contact Station - nördlich  der US 89, befindet sich der Parkplatz auf der linken Seite.
Valley 4:
Von Westen: US 89 (Kanab, UT – Page, AZ) bei GPS: 12S 0422513 4106242, ca. 1,5 mls von der Paria Contact Station, befindet sich der Parkplatz auf der linken Seite - nördlich der US 89.
Die aktuellen Straßen- und Wetterbedingungen können im BLM Office in St. George, BLM  Visitor Center in Kanab, BLM Visitor Center in Cannonville, oder in der Paria Contact Station erfragt werden.
Die Öffnungszeiten und Adressen der einzelnen Visitor Center finden sie auf der Seite Visitor Center in Southern Utah.

Karten:

West Clark Bench und Bridger Point

Equipment:

DeLorme PN-20, Digitalkompass

GPS:

Koordinaten in Universal Transverse Mercator (UTM)
Datum in North American Datum 1927 (NAD27)
(Koordinaten in Grad, Minuten, Sekunden - GMS)
(Datum in World Geodetic System 1984 - WGS84)

Trailhead:

Am jeweiligen Parkplatz.

Besonderheiten:

Legende Besonderheiten_routefinding_offtrailhiking

Datum der Wanderung:

05 / 2008
09 / 2006

Wetter:

Warm und sonnig.

Campen:

Das Campen ist im BLM-Land gestattet.
White House Campground. Fee: 5 USD p. Nacht.
Ein netter kleiner CG mitten in der Natur. Hier gilt das first come – first served Prinzip.
Austattung: Fire Pits, Picnic Tables, Vault Toilette – KEIN Wasser!
Die einzigste urbane Wasserstelle im Umkreis, befindet sich auf dem Gelände der Paria Contact Station und darf während deren Öffnungszeiten benutzt werden.

Permits / Fees:

Nicht erforderlich. / Keine.

 

Beschreibung:

Valley 1:
Vom etwas unscheinbaren an der US 89 gelegenen Parkplatz wandern wir nach dem Passieren eines Gatters im Weidezaun, in Richtung Norden.
Wer mag, kann nach ca. 0,6 mls in Richtung Südwesten zum “Hoodoo Garden”,bzw. zu Steffen Synnatschkes “Long Necked Hoodoo” weiter wandern. Für uns soll diese Wanderung nur eine Stippvisite sein. Weiter, parallel zu einem Wash, passieren wir

Valley I - The Tall Hoodoo diesen mächtigen Hoodoo.

Ein Blick zurück. In der Ferne zeigt sich majestätisch der White Pocket Butte. Nach ca. 1,5 mls erreichen wir einen im Osten gelegenen, auf einer

Valley I - Hoodoo In The Sun Anhöhe stehenden Hoodoo, der gleichzeitig unser Umkehrpunkt ist.

Genug gesehen. Wir wandern zurück zum Trailhead, da unser nächstest Ziel der Red Top an der Cottonwood Canyon Road ist.

Fazit:
Eine nette Kurzwanderung für jedermann, die einen ersten Einblick auf die terrassenartige Struktur des Grand Staircase gibt.


Round Trip.
Wegstrecke insgesamt: ca. 3,5 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 1,5 h

Valley 4:
Von dem, vor einer Kurve - nördlich der US 89 gelegenen Parkplatz, wandern wir nach dem Passieren des Weidezaunes, in Richtung Norden. Wir folgen ca. 15 min dem Verlauf eines Washes. Die obere Hoodoo–Gruppe, mit ihren braunen Kappen, ist schon von weitem zu  erkennen. Von einer kleinen Anhöhe haben wir einen herrlichen Ausblick auf die

Valley IV - View To The Toadstools Toadstools,

dessen rot – braunes Farbspiel einen markanten Kontrast zum dahinter liegenden Massiv bildet. Von Osten steigen wir auf das Plateau der Toadstools auf, das zum Erkunden einlädt

08-valley-IV---toadstools Hoodoo Mania.

Die Farbpalette variiert von Braun, Rot, Weiß bis hin zu Pastellfarben. Die Vielfalt ist überwältigend. Nach dem wir uns hier genug ausgetobt haben, wandern wir zurück zum Trailhead.


Fazit:
Eine leichte, wunderschöne Wanderung mit enormer Hoodoo–Dichte – empfehlenswert.


Round Trip.
Wegstrecke insgesamt: ca. 3,0 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 2,5 h

 

Back To GSENM-South

To Wahweap Hoodoos

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216