Die Umgebung der Wave - Coyote Buttes North - Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness

Intro:

Wie schon in den einzelnen Wave - Wanderungen beschrieben, ist die Wave zwar unbestritten das Highlight in den Coyote Buttes North, doch wer sich im Bereich der Wave genug ausgetobt hat, und die Umgebung weiter erkunden will, dem stehen weitere Highlights bevor -  Sand Cove, Top Rock und das Gebiet um die Hoehe 5380.

Sand Cove:

Eingebettet zwischen Top Rock und dem Coyote Buttes mit The Notch, bietet sie Folgendes an:
Einen interessanten Zugang von Norden durch den Sand Cove Wash mit kleinem Slot nebst Auswaschungen und einigen Potholes, versehen mit

Sand Cove Slot Streifenmustern in Rot- und Gelbtönen.

Die Region um

Bone Yard Area Bone Yard mit seinen herrlichen Mustern

und Bändern in Rot und Gelb und natürlich Sand Dünen. Auch ein Blick nach Nordnordost ist lohnend.

Box Work Boxwork und Brain Rocks

in den verschiedensten Variationen.

Multicolored Bends Ausgeprägte Sandsteinbänder im Osten von Sand Cove.

Zu erreichen ist Sand Cove:
Von Norden via Sand Cove Wash, von Nordwesten Abstieg von der Second Wave, oder von der House Rock Valley Road ab Mile Marker 11 via The Notch, wo sich auch ein kleiner Campground, ohne Services und ein wunderschönes Petroglyphen-Panel befindet.

Top Rock:

Majestätisch thront Top Rock über The Wave  und Sand Cove. Von seinem Plateau kann man die herrlichsten Ausblicke auf das Gebiet der

Wave From Above Wave im Nordwesten, Sand Cove im Westen,

Top Rock - Teepee View North und South Teepees

Buckskin Gulch im Nordosten, West Clark Bench im Osten und Cottonwood Teepees im Süden, genießen. Unzählige Formationen, Buttes und filigrane Gebilde in den verschiedensten Farben, säumen das Plateau.

Top Rock Arch Top Rock Arch,

Top Rock Alcove, Melody Arch,

Hidden Cave ‘Hidden Cave’ mit dem Hourglas Rock laden zum Erkunden ein.

Zu erreichen ist Top Rock:
Von Westen über Sand Cove. Aufstieg in Höhe Second Wave oder via

Checkerboard Butte ‘Checkerboard Butte’ oder der dahinter versteckte ‘Rinne’, einem Slot,

in der südöstlichen Sand Cove. Von Norden:

Western Uphill Westlich

oder östlich von ‘The Crack’, was mit einiger Kletterei verbunden ist.

East Butte Von Osten via ‘Streifen-Butte’, dem unproblematischste Weg von und zum Top Rock.

Das Gebiet um die Hoehe 5380:

Das Gebiet um die Hoehe 5380 befindet sich ca. 890 ft.

Behind Twin Buttes südwestlich der Twin Buttes,

im Quadrangle Pine Hollow Canyon. Wer zur ‘Wave’ möchte, wandert zwangsläufig an diesem interessanten Areal vorbei. Warum vorbei? Wer Slickrock-Kletterei mag, ist hier genau richtig. Der GPS-Punkt: 12S 0410347.8 4095984.0 dient als Ausgangspunkt.
Nordnordwestlich vom Ausgangspunkt in einer Höhe von 5160 ft befindet sich in einer Notch ein großer Pool mit Ausblick auf das gegenüberliegende Massiv, in dem sich auch der Double Arch versteckt hält. Im Südwesten, in der von Höhe 5240 ft, unzählige Lace Rocks

Dreispitz mit dem ‘Dreispitz’

und einer versteckten Sand Cove. Ein Blick

Buttes'n Pattern zum Ausgangspunkt hinab

ist ebenfalls lohnend. Um zum südlichen Bereich des Ausgangspunktes zu gelangen ist es sicherer, die Aufstiegsroute wieder hinab zu steigen. Südsüdwestlich vom Ausgangspunkt, liegt

Hoehe 5380 die Höhe 5380.

Auf dem Weg noch oben erwarten den Wanderer farbenfrohe, variantenreiche Sandsteinbänder und fragile Fins. Von der Höhe selbst, einer dem auf dem Top Rock ähnlichen Formation, erwarten den Unverdrossenen wunderschöne Ausblicke.
Im Nordnordosten die

West Clark Bench West Clark Bench mit Edmaiers Secrets.
Im Nordosten, bzw. Osten The Dive und Steamboot Rock. Im Süden das nördliche Top Rock Massiv,

Wave Area The Wave

und Sand Cove. Südwestlich der Höhe 5380, in Richtung Rim der Coyote Buttes, ist das

Lace Land ‘Lace Land’ - unzählige filigrane Formationen in Gelb-, Rot- und Brauntönen.

Wer weiter klettern möchte, gelangt in südsüdwestlicher Richtung, abwärts auf Sandsteinbändern - vis-à-vis der ‘Wave’, zu einer dritten ‘Wave’, GPS: 12S 0410132 4094775, weiter zu

Bone Yard Bone Yard, GPS: 12S 0409903 4094659, in die Sand Cove.

 

Viel Freude und unvergessliche Erlebnisse beim Wandern abseits der ‘Wave’.
 

Back To Wave - Eine Abschiedstour

To North- South Teepees

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216