WANDERUNG North/South Teepees – Cottonwood Spring
VIA House rock valley Road in der Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness

Intro:

Eine weitere Wanderung in den östlichen Coyote Buttes ist die zu den North und South Teepees, bzw. zu Cottonwood Spring. Das Top Rock – Massiv in unmittelbarer Nähe, verläuft dieser Trail durch zerklüftetes Terrain und prairieartiger Landschaft. Für das Gebiet um die Teepees ist kein Permit erforderlich. Das Wandern in und um Cottonwood Spring setzt einen gültigen Permit voraus, welcher online beim Bureau of Land Management - Arizona (BLM) oder vor Ort erworben werden kann. Das Gebiet der North und South Teepees, als auch Cottonwood Spring, lädt mit seinem Strukturen und Farben zum Erkunden ein.

Lage:

Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness, House Rock Valley Road, Kanab, UT.
Anfahrt:
Von Norden: US 89 (Kanab - Page) bei GPS: 12S 0413298.3 4109154.0 der House Rock Valley Road (BLM Rd 700) ca. 8 mls nach Süden folgen. Der Parkplatz befindet sich auf der rechten Seite.
Von Süden: US 89A (Jacob Lake – Page) bei GPS: 12S 0406663 4065393 der House Rock Valley Road (BLM Rd 700) ca. 21 mls nach Norden folgen. Der Parkplatz befindet sich auf der linken Seite. Diese Route ist bei schlechtem Wetter bzw. Straßenbedingungen der Nordpassage zu bevorzugen. Die aktuellen Straßen- und Wetterbedingungen können im BLM Office in St. George, BLM Visitor Center in Kanab, oder in der Paria Contact Station erfragt werden.
Die Öffnungszeiten und Adressen der einzelnen Visitor Center finden sie auf der Seite Visitor Center in Southern Utah.

Karten:

Pine Hollow Canyon, Coyote Buttes, West Clark Bench und Poverty Flat

Equipment:

PDA Loox 720 mit USA TOPO 6.0 für PDA, BT - GPS RDS Receiver: GNS 5840, Otter-Boxes, Digitalkompass

GPS:

Koordinaten in Universal Transverse Mercator (UTM)
Datum in North American Datum 1927 (NAD27)

Trailhead:

Wire Pass Trailhead.

Besonderheiten:

Legende Besonderheiten_strong_hike Legende Besonderheiten_routefinding_offtrailhiking

Datum der Wanderung:

05 / 2007

Wetter:

Heiß, sonnig und windig.

Campen:

Am Wire Pass Trailhead. Kein offizieller Campground. Campen ist aber möglich, Vault Toilette vorhanden - KEIN Wasser! Die einzigste urbane Wasserstelle im Umkreis, befindet sich auf dem Gelände der Paria Contact Station und darf während deren Öffnungszeiten benutzt werden.
Nächster Campground (CG) ist der Stateline CG, ohne Service. Ein netter kleiner CG mitten in der Natur. Hier gilt das first come – first served Prinzip.
Ausstattung: 4 Plätze davon einer mit Patio, Firerings - Kein Wasser!

Permits / Fees:

5 USD p. P., zu zahlen am Trailhead Register. Für CBS: 5 USD p. P. (Stand 2007) / Keine.

 

Beschreibung:

Vom Wire Pass Trailhead, GPS: 12S 0408860 4097260, wandern wir nach Westen queren den Coyote Wash und folgen

Wire Pass dem Trail ca. 1 Meile.

Bei GPS: 12S 0409906 4097411 steigen wir aus dem Wash. Es erfolgt ein steiler Aufstieg. Oben angekommen wandern wir in Richtung Südwest bis zu einem Pfad, dessen Verlauf wir nach Südosten, bis zu einem Wash folgen. Wave – Wanderer erkennen bekanntes Terrain.

Little Elephant Wir umgehen den Wash und das Massiv

in Richtung GPS: 12S 0410566 4096771. Unser nächstes Ziel ist ein weiterer Wash, der in die Buckskin Gulch mündet, GPS: 12S 0410787 4096152. Eine Rast legen wir in einem kleinen, mit Potholes gesäumten Slot ein, der uns Schatten spendet, GPS: 12S 0410908 4095833. Der Slot entstand durch einen Wash, der seinen Ursprung im Sand Cove hat und in die Buckskin Gulch mündet – wie uns die Karte später verriet. Frisch gestärkt wandern wir bergauf und bergab in Richtung Südsüdost zu Sand Spring, GPS: 12S 0411561 4094774. Nach ca. einer ¾ Mile und einer Überwindung von ca. 200 ft. Höhendifferenz haben wir die Nordseite der North Teepees, GPS: 12S 0411806 4094183, erreicht.

Break @ Teepees Dieses schattige Plätzchen lädt zu einer Rast ein.

Von hier oben genießen wir den Ausblick nach Norden, über das gesamte Valley bis zur West Clark Bench und nach Westen auf das Top Rock – Massiv.

North Teepees Weiter geht´s – über den schmalen Westeingang gelangen wir in´s Innere der Teepees

und werden von Buttes, Strukturen und Farbenvielfalt überrascht. Nach ausgiebiger Betrachtung statten wir den South Teepees einen kurzen Besuch ab. Jetzt sind es noch ca. 1,7 mls bis Cottonwood Spring. Ein nicht enden wollender Marsch über prärieartige Landschaft. Vorbei an duftenden Juniper Trees, die voller Frucht sind und ab und an etwas Schatten spenden, erreichen wir hinter einer Sanddüne versteckt

Red Grotto Entry unser vermeintliches Ziel,

GPS: 12S 0411891 4091248. Eine Spalte zwischen den Buttes, die den Cottonwood Teepees vorgelagert sind. Wir befinden uns an der ‘Red Grotto’. Hier geht es nicht mehr weiter. Wir umgehen dieses Gebiet östlich vorbei an waveartigen Sandsteinstrukturen und kaskadenförmigen, mehrfarbigen, filigranen Fins.

Flintstone's Telephone Nach einem kurzen Anstieg sehen wir den steinernen Telefonhörer.

Vis–à–vis befindet sich der torähnliche Eingang zu einer Cove.
Diese Cove bietet einige bunte, filigrane Sandsteinformationen und einen Ausblick nach Westen. Auf dem Weg aus der Cove entdeckten wir plötzlich ein auf dem Rim stehendes Gebilde –

Seahorse das sogenannte Seahorse.

So ein Mist! Die Cottonwood Teepees zum Greifen nah, gültige Permits in der Tasche und dennoch keine Möglichkeit sie zu besuchen. Der lange Anmarsch und die fortgeschrittene Zeit zollten ihr Tribut. Schweren Herzens begeben wir uns auf den Rückweg. Die Sonne meint es mit 36° C immer noch gut mit uns. Nach der Überwindung der Prärie genehmigen wir uns eine Rast im Südwesten der South Teepees. Wir wandern parallel zum Top Rock – Massiv, bis wir auf bekanntes Terrain stoßen und weiter bis zum Ausgangspunkt unserer Tour, dem Wire Pass Trailhead, den wir erschöpft, aber zufrieden über das Erlebte erreichen.

Fazit:
Eine interessante, abwechslungsreiche Tageswanderung abseits der Touristenpfade in reizvoller Landschaft mit spektakulären, Sandsteinformationen – sehr empfehlenswert.

Topo-Map Wanderung North/South Teepees - Cottonwood Spring

Round Trip.
Wegstrecke insgesamt: ca. 11,5 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 11 h
 

Back To Wave - Umgebung

To Coyote Buttes South

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216