Wanderung Golden Cathedral via Hole in the Rock Road
im Grand Staircase-Escalante National Monument - East

Intro:

Die Golden Cathedral befindet sich im Neon Canyon, einem der zahlreichen Seiten-Canyon des Escalante River. Diese Wanderung liegt abseits von den Mainstream-Wanderungen im GSENM, bzw. der Glen Canyon National Recreation Area. Die Wahrscheinlichkeit, irgendjemand auf dieser Wanderung zu begegnen ist sehr gering. Eine kontrast- und abwechslungsreiche Landschaft,  ‚Grüne Canyons’, Indian Rock Art, ein imposanter Dryfall und Alcove – die Golden Cathedral erwarten den Wanderer auf dieser anstrengenden aber wunderschönen Halb-Tagestour.

Lage:

Grand Staircase-Escalante National Monument (GSENM), UT 12 – Hole in the Rock Road, Choprock Bench Escalante, UT.
Anfahrt:
Von Westen: Scenic Byway 12 (Escalante, UT - Boulder, UT). Bei GPS: N37°43' 39.93", W111°31' 55.51" der Hole in the Rock Road ca. 16,51 mls  nach Süden folgen. Sie erreichen den Abzweig Egypt Road (Rd. Nr. 240), GPS: N37°32' 28.6", W111°21' 41.5" auf die Sie nach Links abbiegen. Die nächsten 10 aufregenden Meilen folgen Sie dieser sehr rauen, mit Washboard, Spurrinnen und steilen Passagen verzierten Dirt Road, bis Sie den Parkplatz, der gleichzeitig Trailhead dieser Wanderung ist, erreicht haben, GPS: N37°35'35.74", W111°13'5.73". Ein 4WD-HC ist für das bewältigen dieser Passagen erforderlich. Die aktuellen Straßen- und Wetterbedingungen können im BLM-Office in St. George, BLM Visitor Center in Kanab,  BLM Visitor Center in Cannonville, oder im BLM-Visitor Center in Escalante erfragt werden.
Die Öffnungszeiten und Adressen der einzelnen Visitor Center finden sie auf der Seite Visitor Center in Southern Utah.

Karten:

(Dave Canyon, Tenmile Flat, Seep Flat, Sunset Flat), Egypt.

Equipment:

DeLorme PN-20, Digitalkompass.

GPS:

Koordinaten in Degree, Minute, Second (DMS)
Datum in World Geodetic System 1984 (WGS1984)

Trailhead:

Parkplatz an der Egypt Road.

Besonderheiten:

Legende Besonderheiten_strong_hike Legende Besonderheiten_wading_swimming. Legende Besonderheiten_routefinding_offtrailhiking Legende Besonderheiten_camping_backpacking Legende Besonderheiten_4WD_req

Datum der Wanderung:

06 / 2010

Wetter:

Heiß und sonnig.

Campen:

Campsite am Trailhead. Keine offiziellen Campgrounds. Die nächsten Campgrounds befinden sich in Escalante. Das Campen im BLM-Land ist gestattet.
Campsites finden Sie entlang der Hole in the Rock Road.

Permits / Fees:

Nicht erforderlich. / Keine.

 

Beschreibung:

Der Vortag: Nach einer erlebnisreichen Wanderung im Spooky und Peek-A-Boo Slot-Canyon, machten wir noch einen Abstecher zum Metate Arch für einen kurzem Foto-Stopp. Später fahren wir über

Egypt Road - Rueckweg die Egypt Road zum Parkplatz und Trailhead – Golden Cathedral, finden eine

nette Campsite (CS), bauen unser Zelt auf und genießen den Sonnenuntergang über der Egypt Bench.

Golden Cathedral -TH Sunrise Im Licht der aufgehenden Morgensonne wandern wir vom TH den steilen, teils

mit Cairns markierten Pfad nach unten, auf die von Sandstein zerfurchte und mit typischer Wüstenvegetation bewachsene, unübersichtliche Ebene der Egypt Bench. Wir halten uns fälschlicherweise in Richtung des Ausläufers der South Fork des Fence Canyon und nehmen eine Kurskorrektur vor. Beeline Route – eine imaginäre Line zum Round Dome am Neon Canyon, eine wichtige Landmarke im ersten Abschnitt dieser Wanderung. Ca. 2 mls später stehen wir am Rim der Egypt Bench, von dem der

Mouth of Neon Canyon Eingang des Neon Canyon zu sehen ist, N37°36'19.7", W111°10'31.8". Über

eine Sanddüne geht es ca. 0,5 mls abwärts zum Escalante River. Dort angekommen finden wir nach ca. 100 Yard flussaufwärts eine geeignete Stelle, N37°36'23.75", W111°10'6.84", und überqueren das fast knietiefe Flüsschen. Der Pfad führt uns nach oben, dann parallel zum Fluß und in den Neon Canyon.
Wir folgen dem kurvigen, ca. 0,8 mls langen Verlauf des Canyons,

Neon Canyon Wall dessen rote Sandsteinwände, mit den dunklen Streifen des Desert Varnish

verziert sind und einen wunderschönen Kontrast zu dem Grün der Bäume und Sträucher geben. Am Ende des Pfades angekommen,

Golden Cathedral WOW - Die "Golden Cathedral".

Dieses in seiner Art einmalige Sandsteingebilde ist ein Dryfall des Neon Canyon mit 2 großen Löchern (Pothole-Durchbrüche?) und einem darunterliegenden riesigen Alcove.  Sandbank und Pool komplettieren dieses Kleinod – eine Oase für Fotografen und Naturliebhaber, als auch ein beliebter Playground für die Freunde des Canyoneering.
Es wird Zeit, den Rückweg anzutreten. Wir wandern parallel zum Fluß, besichtigen ein Petroglyph-Panel und die Cowboyglyph von 1881,

Escalante River Crossing queren zweimal das Flüsschen und gelangen zum

Fence Canyon, N37°36'41.1", W111°11'4.6". Der Fence Canyon ist ebenfalls ein ‘Grüner Canyon’, mit üppigem Bewuchs, einer Campsite und Trinkwasserressourcen.

Fence Canyon Trail Über die South Fork folgen wir dem Pfad, der fast parallel am Canyon entlang

verläuft, und erreichen den Aufstiegspunkt zum TH N37°35'40.74", W111°12'44.97". Ein letzter schweißtreibender Aufstieg, auf dem eine Höhendifferenz von ca. 440 ft überwunden werden muß, und wir sind wieder am TH angelangt.

Fazit:
Eine anspruchsvolle, anstrengende und abwechslungsreiche Wanderung abseits der Touristenpfade. Highlights: Die Golden Cathedral und Neon Canyon – absolut empfehlenswert.

Topo-Map Wanderung Golden Cathedral

Topo-Map ++ Egypt Bench Road - Golden Cathedral Topo-Map ++ Wanderung Golden Cathedral



Round Trip.
Wegstrecke insgesamt: ca. 9 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 9,5 h

Höhendifferenzen:
TH – Escalante River: ca. 1094 ft.
Escalante River via Fence Canyon. – TH: ca. 1053 ft.

 

Back To Devils Garden

To Lower Calf Creek Falls

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216