Wanderung False Kiva, Island in the sky - canyonlands national park

Intro:

Die Wanderung zur False Kiva ist die letzte Wanderung am heutigen Tag und krönt einen langen erlebnisreichen Tag im Canyonlands National Park. False Kiva ist eine der schönsten Indian Ruins im Island in the Sky District des National Parks. Die 1986 restaurierte Ruine liegt versteckt in einem aus Navajo-Sandstein bestehenden Alcove. Aufgrund der kreisförmigen Bauweise war man der Annahme, daß es sich um eine Kiva oder Zeremonien-Raum handelt. Tatsächlich wurde dieser Platz nur kurze Zeit von den Anasazi (Ancestral Pueblo Peoples, 12. Jhd.), als Koch- und Schlafplatz genutzt. Deshalb die Bezeichnung – False Kiva.

Lage:

Island in the Sky, Canyonlands National Park, Moab, UT.
Anfahrt:
Von Moab, UT Colorado River Bridge: Der US 191 ca. 8,41 mls nach Norden, bis zur JCT SR 313, folgen und nach links in die SR 313 einbiegen. Der SR 313 ca. 14,2 mls folgen und sie haben die JCT SR 313/CR 142 erreicht. Nun folgen Sie der CR 142 ca. 12,95 mls, passieren den Parkplatz am Mesa Arch und gelangen nach weiteren 3,96 mls an eine kleine Parkbucht, rechts an der Upheaval Road liegend. Die Parkbucht ist zugleich der Trailhead dieser Wanderung als auch für den Alcove Spring Trail. Die aktuellen Parkbedingungen können im Visitor Center des Parks erfragt werden.
Die Öffnungszeiten und Adressen der einzelnen Visitor Center finden sie auf der Seite Visitor Center in Southern Utah.

Karte:

Upheaval Dome

Equipment:

DeLorme PN-20, Digitalkompass.

GPS:

Koordinaten in Degree, Minute, Second (DMS)
Datum in World Geodetic System 1984 (WGS1984)

Trailhead:

Parkbucht an der Upheaval Dome Road.

Besonderheiten:

Legende Besonderheiten_other

Datum der Wanderung:

06 / 2010

Wetter:

Warm und wechselhaft.

Campen:

Das Campen im Canyonlands National Park ist nur auf dem Willow Flat Campground oder anderen ausgewiesenen Campgrounds gestattet, die nach dem first-come, first-served Prinzip vergeben werden. Außerhalb des National Parks, Horsetief Campground an der Park Entrance Road oder Campsites an den verschiedenen Dirt Roads.
Ausstattung:
Natur pur

Permits / Fees:

Nein. / USD 10 per Fahrzeug, bis zu 7 Tage. (Stand 2012)

 

Beschreibung:

Von der Parkbucht wandern wir ca. 300 Yard, parallel zur Straße nach Süden. Ein ausgetretener Pfad wird sichtbar, dem wir nach Westen, bzw. Südwesten bis zu einem Dryfall folgen. Wir umgehen südlich den Dryfall. Nach weiteren 506 Yards erfolgt ein Richtungswechsel nach Nordwesten. Wir wandern über Geröll und vorbei an ansehnlichen Boulder, entlang des Rims nach unten.  Geraume Zeit später ist schon der Alcove, weiter oben in der Wand zu sehen, den wir über den westlichen Zugang erreichen.
WOW, welch ein Anblick. Die Kiva ist in natura weitaus größer als die Bilder, die wir im Vorfeld gesehen hatten, es wiedergeben. Der Ausblick auf das Holeman Spring Basin und den Candlestick Tower ist grandios. Untermalt wird diese Szenerie durch die vorherrschende Einsamkeit und Ruhe.

False Kiva - Pano

Ruhe? Plötzlich ertönen Stimmen. Zwei mit Rucksäcken und Stativen bepackte Wanderer betreten den Alcove. Während eines Gesprächs verflog die anfängliche Reserviertheit der Beiden, die hier während der Nacht fotografieren wollen. Als wir ihnen dann noch mitteilten, daß wir später noch in den Arches NP fahren würden, um Delicate Arch bei Nacht zu bewundern, waren sie sehr zuvorkommend. Charlie, professioneller Fotograf aus Ivins, UT und Jason, Hobby-Fotograf aus Phoenix, AZ, zeigten uns ihre Aufnahmen von der letzten Nacht am Delicate Arch – sehr beeindruckend.
Wir verabschieden uns von den Beiden und begeben uns auf den steilen Rückweg, zurück zum RV. Dabei ist eine Höhendifferenz von ca. 360 ft. zu bewältigen. Am RV angekommen, essen wir zu Abend und fahren anschließend zum Parkplatz Delicate Arch – Ausgangspunkt unserer letzten Wanderung an diesem Tag.

Fazit:
Eine kurze und für uns einfache Wanderung abseits der Touristenpfade in reizvoller, malerischer Landschaft. Highlight: Der Alcove mit der False Kiva – sehr empfehlenswert.

Out and Back.
Wegstrecke insgesamt: ca. 2,16 mls
Zeitbedarf insgesamt: ca. 3,5 h
 

Back To Aztec Butte

To Mesa Arch

© Michael Haudek  2009-2017    Version 20170216